Propolis

Bei Propolis handelt es sich um Bienenharz. Diese kommt häufig an den Fluglöchern von Bienenstöcken vor. Man bezeichnet Propolis auch als Bienenleim, Bienenkittharz oder Kittharz, bzw. Kittwachs. Es ist ein natürlich vorkommendes Antibiotikum, bzw. ein  Antimykotikum und ist ein Gemisch aus vielen unterschiedlichen Stoffen. Deren Zusammensetzung kann stark variieren. Propolis hat im Bienenstock die Aufgabe das Ausbrechen von Krankheiten zu verhindern.

Die Menschen im Alten Ägypten verwendeten das Propolis für die Einbalsamierung von Mumien, aber auch für die Desinfizierung von Speerwunden und von durch Pfeilen verursachte Wunden. Einen Einsatz als Wundbehandlungsmittel erfuhr Bienenharz auch noch im 2. Weltkrieg, angewandt von der Roten Armee. In heutiger Zeit hat Bienenharz den Einzug in die Alternativmedizin und Naturheilkunde geschafft. Es wird aber auch für die Herstellung von Holzlasur verwendet.

Deine Meinung ist uns wichtig

*