Ökologisch leben

Der Wunsch nach einem ökologischen Leben ist sicher so alt wie die Industrialisierung. Denn seit der Mensch zunehmen unter umweltbedingten Erkrankungen oder Unwohlsein sowie Hektik und Stress zu leiden hat, sehnt er sich danach, ökologisch leben zu können. Dabei sollte man sich aber eines von vornherein klar machen: Ökologisches Leben beginnt zum einen im Kopf und zum anderen in der persönlichen Lebenseinstellung. Wichtig ist es also, den eigenen Lebensalltag nach ökologischen Gesichtspunkten auszurichten und nicht nur im Urlaub oder aus einer Phase heraus ökologisch leben zu wollen.

Dem Wunsch ökologisch leben zu können, gingen die sogenannten Lebensreformbewegungen voraus, die ihren Ursprung vor allem in der Schweiz, in Österreich und in einigen anderen europäischen Ländern hatten. Hierbei sind auch die Lebensformen der sog. Hippies und der Künstlerkolonien zu nennen, wobei man nicht sofort einer Kommune angehören und aussteigen muss, um ökologisch zu leben. Dies ist sicher eine Extremform, die nicht unbedingt alltagstauglich und für jeden Berufszweig geeignet ist. Allen gemein ist aber, dass die Lebensreformbewegung und der Wunsch nach einem bewussteren Leben bereits im 19. Jahrhundert begann und bis heute andauert. Mittelpunkt ist dabei eine Kritik an der Industrialisierung, der Urbanisierung mit der damit einhergehenden Zerstörung von natürlichen Lebensräumen und natürlich der Materialismus.

Das Leitmotto lautet in allen Bereichen ganz klar „Zurück zur Natur“, wobei die Bandbreite von einem bewussteren Umgang mit Reinigungsmitteln und Energie, bis zu einem ökologischen Baustil reicht. Doch auch die Rückbesinnung auf alte Traditionen und Werte ist ein Schreit zurück zur Natur und hin zum ökologischen Leben. Dabei spielt auch die traditionelle Medizin und die Homöopathie eine große Rolle. Der Wunsch des Menschen sich wohlfühlen zu können, wurde dagegen von der Tourismus- und Lifestyleindustrie aber bereits aufgegriffen, so dass sich der Wellness-Bereich zu einem regelrechten Industriezweig mit jährlichen Umsätzen in Milliardenhöhe entwickelt hat. Trotzdem muss man nicht gleich einen Urlaub buchen, um ökologisch leben zu können.

Wichtig sind hier die vielen kleinen alltäglichen Aspekte, auf die viele nicht achten. Dabei sollte man vielleicht aufmerksamer sein, was man einkauft, statt den Waagen kurz vor dem Wochenende mit den vielen bunten Produkten im Sonderangebot oder Sparpack voll zu packen.