Naturreisen

In der heutigen Zeit, in der Hektik und Alltagsstress sich immer mehr in den normalen Arbeitsalltag integrieren sehnen sich immer mehr Menschen nach Naturreisen, bei denen man wirklich entspannen und abschalten kann. In einem Natururlaub bietet sich die hervorragende Möglichkeit, einmal die Seele baumeln zu lassen und die eigenen Akkus wieder richtig aufzuladen.


In der Natur kann man dem Alltagsstress sehr gut entfliehen.

Es herrscht dort keine Hektik, kein Lärm und auch große Menschenmassen wird man hier nicht vorfinden. Wenn man sich für Naturreise entscheidet hat man viele Möglichkeiten, die Landschaften der Natur kennen zu lernen. Man kann wandern, Kanu fahren oder eine schöne Tour mit dem Mountainbike unternehmen. Auf diesem Wege kann man sehr schnell entspannen, indem man sich unzählige, wunderschöne Landstriche beispielsweise auf den Azoren, Madeira, Korsika, oder Korfu einmal aus nächster Nähe anschauen.

Ein weiterer Vorteil, der durch einen Natururlaub entsteht ist auch die Tatsache, dass man in einem solchen Urlaub die Natur nicht belastet wird, sondern man sich einmal auf eine ganz andere Weise mit der Natur beschäftigen kann. Es kommt immer ganz darauf an, wo man seine Natururlaub verbringen möchte gibt es oft unzählige Möglichkeiten, die Natur auf unterschiedliche Weise kennen zu lernen. Es gibt einerseits die Möglichkeit, die Umgebung, in der man seinen Natururlaub verbringt, zu genießen, durch eine Expedition mit einer Gruppe zu erleben oder Naturbeobachtungen mit wandern zu kombinieren.

Wenn man sich gerne exotische Tiere und Vögel anschaut, gibt es hier sehr viele unterschiedliche Ausflüge, die man ganz individuell nach seinen eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen gestalten kann. Wenn man solche Exkursionen in einer Gruppe unternimmt, hat man den zusätzlichen Vorteil, dass der Reiseleiter sich in der jeweiligen Umgebung besonders gut auskennt und man so auch wirklich die schönsten Ecken des Ortes und der Natur dort. Unternimmt man seinen Familienurlaub in die Natur, so kann auf diesem Wege die Natur und die Bewohner dieser Natur den Kindern veranschaulicht werden. Die Kinder können so zur Umweltfreundlichkeit erzogen werden, denn sie sehen so direkt, was alles geschehen kann, wenn man die Natur so stark belastet.

Es muss nicht immer ein Urlaub sein, bei dem man jeden Tag ein ausgebuchtes Programm hat und abends sogar noch jeden Abend auf die Piste geht, denn so wird man selten erholt aus dem Urlaub kommen. Um seine Akkus wirklich aufladen zu können, sollte man sich doch einmal überlegen, ob man nicht einmal einen Natururlaub in einer wunderschönen Naturlandschaft verbringen sollte.

Hier mal ein paar Urlaubs Bilder. Hier gibt es Bilder zum Thema Griechenland. Zu aller erst mein fast liebstes Reiseziel, der Harz. Da es auch nicht al zu weit entfernt ist und man mal spontan raus in die wunderschöne Ruhe und Natur kann. Auch im Winter sehr zu empfehlen.

Das nächste Bild stammt wieder aus Deutschland, von der Nordsee, wie man sieht bei einer Wattwanderung.

Jetzt wird es etwas sonniger, Mallorca hat nicht nur den Ballermann und Massentourismus zu bieten, auch wenn man es nicht glauben mag. Insbesondere in den letzten Jahren geht der Trend immer mehr in Richtung Fincaurlaub und Individualtourismus

Update:

Und hier gibt es noch ein paar online Tipps zum Thema Naturreisen und Natururlaub z.B. in einem Ferienhaus Frankreich vielleicht? Frankreich hat sehr viele schöne Regionen zu bieten…

Es gibt wie man sehen kann sehr viele Möglichkeiten als Naturfreund einen Urlaub zu verbringen. Auch das Thema Naturschutz kann in Zusammenhang mit Urlaub stehen. Hier kann man sicherlich noch viel machen im Touristik Bereich. Ein Wanderurlaub kann gut für einen selbst und auch für die Natur sein.

Palma Nova Mallorca