Was ist Rohkost?

Unter dem Begriff Rohkost Ernährung werden alle Nahrungsmittel zusammengefasst, welche vom menschlichen Körper aufgenommen und verdaut werden können, ohne dass diese in irgendeiner Form behandelt (beispielsweise gekocht, gedämpft oder gebraten ) werden müssen und die in der freien Natur gesammelt beziehungsweise beschafft werden können. Zu diesen Lebensmitteln gehören bei einer nicht nur veganen Rohkost zum Beispiel:

  • Honig
  • Obst
  • Wasser
  • Gemüse
  • Eier
  • Kräuter
  • Fleisch
  • Erde
  • Meerestiere
  • Algen
  • Samen
  • Nüsse

Unterschiede der Rohkost Ernährung

Die Rohkost Ernährung unterscheidet sich von durch Kochen, Garen, Dämpfen, Braten, Grillen und mit weiteren Methoden zubereiteter Nahrung nicht nur dadurch, dass diese in rohem Zustand gegessen wird, sondern Rohkost wird auch vor dem Verzehr nicht gewürzt. Während bei zubereiteten Gerichten nur einmal eine Auswahl der Lebensmittel erfolgt, aus welcher dann ein Gericht zusammengestellt wird, können Rohköstler während des Essens ihre Mahlzeit zusammenstellen. Von vielen rohen Lebensmitteln können nicht die Mengen gegessen werden, als es Menschen von gekochten Speisen gewohnt sind. Auch schmecken diese Lebensmittel ungekocht und ungewürzt deutlich weniger, als beispielsweise ungewürzt, Obst und frische Kräuter. Personen, die sich für Rohkost entscheiden, ändern daher in den meisten Fällen nicht nur ihre Fällen und die Art der Lebensmittel, die sie essen, sondern auch ihre Essgewohnheiten.

Was genau ist vegane Rohkost:

Personen, die langfristig zur Rohkost Ernährung wechseln oder welche durch eine Rohkost Diät abnehmen wollen, müssen daher ihr komplettes Essverhalten umstellen. Bei einer Rohkost Ernährung machen der Duft frischer Kräuter, Obstes und Gemüse Appetit auf mehr. Kinder beispielsweise knabbern gern rohe Möhren, pflücken und naschen Pflaumen und Kirschen vom Baum oder Brombeeren, Himbeeren und Heidelbeeren vom Strauch während eines Waldspaziergangs. Rohkost ist schmackhaft und abwechslungsreich, hält fit und gesund und wirkt anregend auf die Sinnesorgane. Rohkost wird schnell verdaut, sodass mit der Nahrung aufgenommene Giftstoffe bereits nach noch nicht einmal 24 Stunden wieder aus dem Körper ausgeschieden werden.

Was Rohkost ist und was nicht:

Personen, die sich fragen: Was ist Rohkost eigentlich, müssen wissen, dass zu einer Rohkost Ernährung viel mehr gehört, als Speisen, die normalerweise in der Küche durch Kochen oder ein anderes Verfahren zubereitet werden, künftig roh zu essen. Rohköstler haben keinerlei Probleme mit Übergewicht und nur in ganz seltenen Fällen treten bei Rohköstlern chronische oder akute Krankheiten auf. Die Umgewöhnung auf diese neue Ernährungsweise ist jedoch für viele Menschen schwierig und daher wollen diese Menschen diese Ernährungsumstellung so lange wie möglich hinauszögern. Rohkost Ernährung muss nicht langweilig und geschmacklos sein, ganz im Gegenteil: Im Internet sind viele schmackhafte Rezepte und Ernährungspläne für Rohköstler erhältlich, welche richtig Appetit auf eine gesunde Rohkost Ernährung machen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*