Vegane Rohkost

Vegane Rohkost enthält ausschließlich pflanzliche Bestandteile aus frisch geernteten, unverarbeiteten und völlig rohen Samen, Obst, Blattgemüsen, Nüssen und Gemüse bestehen können. Diese pflanzlichen Lebensmittel werden ohne dass diese gekocht oder gegart werden in völlig rohem Zustand verzehrt. Eigentlich ist die Ernährungsform vegane Ernährung mit Rohkost etwas wie eine Diät. Personen, die sich mit veganer Rohkost ernähren, werden Rohveganer genannt. In unserer heutigen Zeit gewinnt vegane Rohkost immer mehr an Popularität, da diese spezielle Form einer Diät auch über einen längeren Zeitraum hinweg durchgeführt werden kann. Auf dem Speiseplan koennen auch pflanzliche Lebensmittel stehen, welche durch Temperaturen, die allerdings nicht höher als 40 Grad Celsius sein duerfen, erwaermt wurden.

Vegane Rohkost Pralinen

Vegane Rohkost ist auch lecker

 

Vegane Rohkost als Diät?

Nicht alle Diäten, die als vegane Rohkost bezeichnet werden, sind gleich. Für vegane Ernährung gibt es drei verschiedene Ansätze, welche entweder auf Gemüse, auf Fett oder auf Obst basieren. Sehr populär ist vegane Rohkost, welche auf Fett, zum Beispiel dem Fett, welches aus Avocados gewonnen wird. Diese Form der Rohkost Ernährung kann aber nicht langfristig durchgeführt werden, da eine Ernährung mit zu viel Fett, und dies trifft auch auf ungekochtes, pflanzliches Fett zu, auf die Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen kann, da bei dieser Variante der veganen Ernährung mit Rohkost gleichzeitig auch viel zu wenig Kohlenhydrate aufgenommen werden.

Um beispielsweise mit Rohkost abnhemen zu können, ist auch eine vegane Ernährung, welche auf Gemüse basiert, weniger geeignet. Obwohl eine vegane Rohkost auf Gemüsebasis wesentlich gesünder ist als vegane Rohkost, die auf Fett basiert, besitzt auch die Gemüse-Variante langfristig Nachteile, da bei dieser veganen Ernährungsform nicht genügend Kalorien aufgenommen werden.

Abnehmen mit veganer Rohkost:

Am gesündesten durch Rohkost abnhemen können Personen, die sich für eine vegane Ernährung, basierend auf Obst, entscheiden. Diese vegane Diät ist auch langfristig gesund, da frische Früchte einen großen Anteil an Kalorien besitzen und darüber hinaus auch viele Vitamine enthalten. Um eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen zu gewährleisten, sollte das Obst mit Blattgemüsen sowie einem geringen Anteil an Samen und Nüssen kombiniert werden. Personen, die sich für diese Form der Ernährung entscheiden, leiden nur selten an chronischen oder akuten Erkrankungen und haben auch nur selten Probleme mit Übergewicht.

Vorteile von veganer Rohkost:

Personen, die sich vegan durch Rohkost ernähren, belasten ihren Organismus nicht bei der Einnahme jeder Mahlzeit mit schwer verdaulichen Stoffen. Der Körper benötigt so laut Aussage weniger Energie für die Verdauung und hat mehr Energie für die Selbstheilungskräfte zur Verfügung. Personen, die sich mit veganer Rohkost ernähren, leiden kaum an Verstopfungen und Giftstoffe werden nicht im Darm eingelagert.

Deine Meinung ist uns wichtig

*