Grüne Smoothies

Mehr oder weniger durch Zufall bin ich über Victoria Boutenko`s Buch „Green for Life“ gestolpert.

In dem Buch wird beschrieben wie wichtig Chlorophyll für unsere aller Ernährung ist, ob man nun 100 % Rohköstler ist oder nicht. Laut dem Buch sind grüne Smoothies die beste Methode um täglich Chlorophyll zu sich zu nehmen, was ja auch Sinn macht. Es erscheint einem ja auch einfacher jeden Tag einen Smoothie zu trinken als das ganze „Grünzeug“ 🙂 zu essen.

Hier gibt es für alle die mehr wissen und es kaufen wollen das Buch bei Amazon:

Zudem gibt es auch ein dazugehöriges Rezepte Buch das man auch im Bereich Bücher auf Rohkostfreunde.de findet.

In dem Buch wurde zudem anhand einer Studie gezeigt wie sich der tägliche Verzehr von einem Smoothie über längeren Zeitraum auf die Gesundheit und natürlich auch das Wohlbefinden der Teilnehmer der Studie auswirkt. An der Studie haben alle möglichen Menschen teilgenommen, nicht nur Rohköstler. Die Ergebnisse fand ich persönlich bemerkenswert und definitiv motivierend selbst jeden Tag einen grünen Smoothie zu trinken.

Wie macht man also einen grünen Smoothie? Siehe auch den Artikel Smoothies selber machen.
Das ist an sich relativ simpel, in dem Buch selbst und im Internet findet man viele Rezepte, kann aber natürlich auch selbst Rezepte kreieren. Man nimmt einfach etwas grünes Blattgemüse wie z.B etwas Grünkohl, einen Apfel und Wasser. Das ganze sollte man dann immer variieren da man sonst bald die Nase voll von grünen Smoothies hat. Also mal Spinat, mal Löwenzahn, mal Sellerie usw. Die Früchte wie Bananen, Apfel etc. sorgen natürlich auch für einen besseren Geschmack des ganzen, wobei ein Spinat pur Smoothie auch sehr sehr lecker ist, wie ich finde.


Update:

Hier noch ein Blog Tipp wo es viele weitere Smoothie Rezepte in grün gibt: Auf Gruene-smoothies.com finden sich viele leckere weitere Rezepte und Tipps für Smoothie Anfänger…

Deine Meinung ist uns wichtig

*